Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

SDL


Zur Projektwebseite

konsortiale Projektwebseite


sdl_illustration-2


Titel

Verteiltes agentenbasiertes Big Data Netzwerk für sichere E-Mobility-TCO-Analysen von Autonomen Systemen im Logistikumfeld


Projektinhalt

Die Branche der Medienlogistik befindet sich seit einigen Jahren im Umbruch und strukturiert im Zuge dessen auch ihre Geschäftsprozesse grundlegend um. Das eröffnet die Chance, verschiedene Elektro-Transportfahrzeuge mit Hilfe intelligenter Planung von Anfang an kostenoptimiert in Distributionsprozesse zu integrieren.

Aufbauend auf den Ergebnissen des Projektes "SMART CITY LOGISTIK Erfurt" verfolgt das Projekt "SMART DISTRIBUTION LOGISTIK" deshalb das Ziel, Elektrofahrzeuge in der Medienlogistik vom ersten Jahr an wirtschaftlich einzusetzen. Im Projekt wird eine lernfähige IKT-Systemplattform entwickelt, über die in Feldversuchen der Einsatz von mindestens 40 Elektrofahrzeugen für die Zustellung von Zeitungen, Werbematerialien und Post in drei gemischten Flotten geplant, gesteuert und ganzheitlich optimiert wird. Ausgangsbasis im Projekt bilden dabei aktuelle Forschungsergebnisse der FSU Jena und der FH Erfurt sowie das Know-How der Industriepartner aus den Bereichen Telematik (DAKO, EPSa) und Logistik (eLOG, LVZ, Sächsische Zeitung).

SDL E-MAAS entwickelt einer innovative Lösung in der SMART DISTRIBUTION LOGISTIK für elektromobilen Verkehr in der Medienlogistik zur Schaffung einer verteilten Big-Data Datenbasis, einer offenen Systemarchitektur für agentengetriebene Ansätze zur Realisierung der dynamischen Analyse- und Optimierungswerkzeuge zwischen mehreren kooperierenden Logistik-Unternehmen und dem Aufbau eines semantischen Netzes für maschinell unterstütze TCO-Analysen zur Steuerung der Dienstleistungen in der Medienlogistikbranche. Dabei werden Technologien und Wechselwirkungen zu einer umfassenden Lösung mit vielfältigen Anwendungsfällen integriert.

Laufzeit

01.05.2017 - 30.04.2020 (36 Monate)

Förderkennzeichen

01ME17001C

Fördersumme

853.223,84 Euro

Fördergeber

Das diesem Bericht zugrundeliegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Projektleiter

Projektteilnehmer

Weitere Verbundpartner

Veröffentlichungen


  • Thomas Oppolzer, Johannes Kretzschmar, Marianne Mauch, Volkmar Schau, Wilhelm Rossak:
    Agentenbasiertes Mischflottenmanagement in der innerstädtischen Logistik
    In: Tagungsband des 14. Fachgesprächs "Ortsbezogene Anwendungen und Dienste" der GI-Fachgruppe KuVS (Proceedings of the 14th Workshop on "Location-based applications and services"), Berlin, Germany, September 21-22, 2017.https://dblp.org/rec/bib/conf/lbas/OppolzerKMSR17
  • Marianne Mauch:
    Einführung mobiler Agenten in das Projekt SDL
    Masterarbeit,Friedrich-Schiller-Universität Jena, Mai 14, 2018, Jena, Germany.
  • Johannes Kretzschmar, Mirko Johlke, Wilhelm Rossak:
    A TCO Analysis Tool based on Constraint Systems for City Logistics
    In: Manabu Tsukada, Masaaki Sato, Markus Ullmann: The Seventh International Conference on Advances in Vehicular Systems, Technologies and Applications,   Service-Oriented Computing, VEHICULAR 2018, June 24 - 28, 2018, Venice, Italy, International Academy, Research, and Industry Association (IARIA), 2018, pp. 37-38. https://www.iaria.org/conferences2018/awardsVEHICULAR18/vehicular_2018_a3.pdf
  • Christian Hess:
    Integration einer Migrationsmöglichkeit in das MAS Ellipsis
    Bachelorarbeit, Friedrich-Schiller-Universität Jena, September 27, 2018, Jena, Germany.
  Winner >>